Bollewick

Bollewick-Kartebollewick blickrichtung nordwest

 


 

Ansprechpartner:

Dr. Olaf Schätzchen
Dudel 1, 17207 Bollewick

Email:

boll-e-wick(bei)energiegewinn.de

Projektpartner:

Amt Röbel-Müritz

Internet:

www.boll-e-wick.de/bollewick

www.bioenergiereporter.wordpress.com

Einwohner / Haushalte:

Im OT Bollewick ca. 450 Einwohner, im OT Kambs ca. 260 Einwohner,
Im OT Bollewick ca. 100 Haushalte, gesamt ca. 200 Haushalte

Anschluss / Versorgung:

Im OT Bollewick ca. 48 HA (60 % des technischen Potentials) im 1. Bauabschnitt, darunter 5 Sondergebäude (Rettungswache, KiGa, Die Scheune, Landwerkstätten) ;
im 2. Bauabschnitt 80 HA (100 % des techn. Potentials);
Im OT Kambs: ca. 22 von 40; 3 Großwohneinheiten, 1 KiGa, 1 Gemeindehaus

Ziele:

100 % regenerat. Wärme, Wärmeüberschüsse für Biomassetrocknung; 100 % Strom + Überschüsse

Art der Anlagen, eingesetzte Technologie, Leistung:

OT Bollewick:

    • Biogas: 2 x 500 kW el/500 kWth Hofbiogas Nawaro,
    • Nahwärmenetz 1,2 MW Anschlussleistung,
    • Technische Trocknung 300 kW HHS-Feuerung max. 200 kW, Umrüstung Öl-HW mit 2-Kesselanlage 680 kW auf PÖ;

OT Kambs:

    • Erweiterung Hof-BGA Nawaro Rindergülle+Energiepflanzen von 350 kW auf 500 kW

Art der eingesetzten Biomasse:

Rindergülle, Rindermist, Energiepflanzen; Energieholz; PÖ

Inbetriebnahme:

OT Bollewick: Gepl. 2011 (BGA 2010 im Bau, Nahwärmenetz 2010 in Planung, Holztrocknung in Konzeption)
OT Kambs: Erweiterung BGA 2011; Anschluss Nahwärmenetz 2012

Energienutzung:

Stromeinspeisung EEG; Wärmenutzung KWK über Nahwärmenetz

Betreiber:

BGA durch Landwirtschaftsbetriebe,
Wärmenetz in Bollewick durch Gemeinde,
Wärmenetz in Kamps durch Landwirtschaftsbetrieb U. Schmidt

Schritte auf dem Weg zum (Bio)Energiedorf (chronologisch)

02.09.2010 Beschluß, (Bio)Energiedorf zu werden

06.05.2011 Inbetriebnahme der Biogasanlage Bollewick

21.02.2012 Gründungsmitglied der BED - (Bio)EnergieDörfer eG