Projektentwicklung im Rahmen von Investitionen

Projektentwicklungen im Rahmen von Investitionen gehören in jedem Fall zur wirtschaftlichen Tätigkeit, auch wenn die Gemeinde selbst tätig ist, einen Eigenbetrieb, ein Kommunalunternehmen oder ein Unternehmen privaten Rechts (GmbH oder KG) gründet, aber auch dann, wenn die Investition durch eine Bürgergenossenschaft oder eine Stiftung durchgeführt wird. Anders als bei Machbarkeitsstudien und Voruntersuchungen sind die investierenden Unternehmen vorsteuerabzugsberechtigt.

Die Projektentwicklung umfasst in der Regel:

  • Die Planung und Errichtung von Erneuerbare Energien-Anlagen. Gemeinsam mit dem Auftraggeber (Gemeinde, Kommunalunternehmen, Bürgergenossenschaft oder –verein u.ä.) wird auf der Basis der Machbarkeits- und Vorstudien ein Umsetzungskonzept entwickelt und ein Projektentwicklungsvertrag geschlossen.

  • Auf Basis der Konzepts werden Aufträge für die einzelnen Aufgaben nach Bauabschnitten ausgeschrieben bzw. Angebote eingeholt. Gemeinsam mit der Gemeinde werden Planungsbüros ausgewählt und durch die BED - (Bio)EnergieDörfer eG in der laufenden Arbeit kontrolliert.

  • Die BED - (Bio)EnergieDörfer eG entwickelt ein Netzwerkplan der beteiligten Akteure und erarbeitet die dazu erforderlichen Satzungen und Verträge.

  • Die BED - (Bio)EnergieDörfer eG übernimmt die Kommunikation mit Ämtern und Behörden und die Beantragung der erforderlichen Genehmigungen in Abstimmung mit den Planern.

  • Die BED - (Bio)EnergieDörfer eG erarbeitet ein Finanzierungskonzept akquiriert Fördermitteln, Eigenkapital und Kredite und erarbeitet die dafür erforderlichen Unterlagen.

Die Planung wird in der Regel durch mehrere Planungs- bzw. Ingenieurbüros, die Umsetzung durch mehrere Baufirmen durchgeführt. Die BED - (Bio)EnergieDörfer eG koordiniert diese Arbeiten, Dabei stimmt sie sich mit den Ingenieurbüros ab. Grundsätzlich steht das Interesse des Auftraggebers, also der Kommune und der Bürger, der Bürgergenossenschaft oder des Bürgervereins im Zentrum.

Der Rahmenvertrag über die Projektentwicklung und -betreuung bezieht sich auf die gesamte Phase von der Planung bis zur Fertigstellung des Projekts. Dabei werden Phasen (Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Bauvergabe, Baudurchführung und Bauüberwachung, Abnahme und Betriebsbeginn) und Zeitfenster definiert. Für jede Phase werden zeitnah die sich ergebenden Aufgaben und Konditionen schriftlich vereinbart.

Der Rahmenvertrag kann jeweils zum Abschluss der Phase unter bestimmten Voraussetzungen gekündigt werden.

Die Kosten der Projektentwicklung bemessen sich in der Regel am Investitionsvolumen. Für die Planung der Ingenieurbüros fallen in der Regel Kosten in Höhe von 10 bis 15% der Investitionskosten an, für das Projektmanagement der BED - (Bio)EnergieDörfer eG 3 bis 5°%. Die Zahlung erfolgt gleichzeitig mit der Finanzierung der Investition und ist Teil der Investitionsfinanzierung. Eine Vorauszahlung ist nicht erforderlich.