BLEMV fördert herausragende ländliche Regionen

"Wettbewerb Modellregionen Energiewende" gestartet – Innovative und integrierte Lösungen mit Biomasse, Sonne, Wind & Co. gesucht

„Die Energiewende beginnt im ländlichen Raum“

Unter diesem Motto hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) den Wettbewerb „Modellregionen für eine beschleunigte Energiewende im ländlichen Raum ausgelobt. Regionen, die den Anteil der Deckung ihres Energiebedarfs in den nächsten Jahren auf 60 % steigern wollen, können sich bewerben. Gefragt sind innovative technische Konzepte zur Steigerung des Bioenergieanteils, auch in einem Mix mit anderen erneuerbaren Energien. Die besten Projektvorschläge sollen mit jeweils bis zu 1,2 Millionen Euro gefördert werden.

Die Bewerbunsgfrist läuft bis zum 31.12.2012. Bis zu diesem Zeitpunkt können die Projektideen eingereicht werden.

Die Fördermittel für die 3 Modellregionen stammen aus dem Energie- und Klimafonds der Bundesregierung. Mit der Durchführung und Betreuung des Wettbewerbes ist die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Projektträger des BMELV, betraut.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter: www.fnr.de